"Canto e Corde" - Presseresonanz

 

Klassische Klänge auf Gut Geissel

 

"In der wildromantischen Atmosphäre des Gartens von Gut Geissel präsentierten die Sopranistin Gudrun Elpert- Resch und Gitarrist Nikolaj Krestovsky einen Querschnitt durch drei Jahrhunderte klassischer Klänge.

- Ein hochwertiges Programm mit zwei exzellent agierenden Musikern.

Eine perfekte Ergänzung war die schmachtende klassische Konzertgitarre Krestovskys mit dem warmen lyrischen Sopran von Gudrun Elpert- Resch.
In der idealen Kulisse bei frühlingshafter Witterung im Herbst faszinierte das Duo mit seiner Interpretation der Liebesweisen, die die Sopranistin für jene, die der italienischen Sprache nicht mächtig sind, auch in moderatorischen Anrissen inhaltlich vorstellte.
 
Die Gütersloherin, Meisterschülerin unter anderem bei Thomas Quasthoff und Elisabeth Schwarzkopf, hat bei ihren internationalen Auftritten in Europa und Übersee einen Schwerpunkt auf Liederinterpretationen gelegt.
Großes Talent, perfekte Ausbildung und die richtige Auswahl der Lieder zu ihrer wohl tönenden Stimme machten die Darbietung im Geißel- Garten auf Einladung der VHS zu einem wahren Sinnesvergnügen.

Zahlreiche Zuhörer waren begeistert auch vom Zusammenwirken der beiden Musiker. Krestovsky, erfahrener Musikpädagoge und Konzertgitarrist,
Mitglied mehrerer Kammerensembles, erwies sich nicht nur als versierter Begleiter, sondern legte auch mit mehreren Solostücken Zeugnis von seinem international anerkannten Können ab.

Mit "Canto e Corde" machte sich das Gut Geissel am Sonntag weiter einen Namen als ideales Terrain für gehobene Kulturveranstaltungen."  
                                                                               ( Die Glocke, 27.09.05 )

 

Gastauftritt des Duos "Canto e Corde"

 
"...  An den hohen musikalischen Anspruch knüpfte das Duo "Canto e Corde" bei seinem Auftritt auf ganz eigene Weise an. Die Sopranistin Gudrun Elpert- Resch und Nikolaj Krestovsky an der akustischen Gitarre harmonierten kongenial bei drei Kavatinen, die sich rein thematisch im Bereich Herzschmerz bewegten: Ein klares Jein an den schmachtenden Verehrer.

Später konnte das Duo noch mit vier Teilen aus einem spanischen Opus überzeugen, in denen sich die voluminöse Stimmkraft von Gudrun Elpert- Resch als besonders markant erwies: Spanische Grandezza im gesanglichen Ausdruck trotz lapidarer Liebeslyrik."       ( NW, 29.06.04)

 

 

© Gudrun Elpert-Resch   Hohenzollernstraße 23    33330 Gütersloh  

 Telefon: 05241-12524   E-Mail: elpert.resch(at)googlemail.com