Gudrun Elpert-Resch, Sopran                                                               

 

Flash ist Pflicht!
Klangbeispiel: "Sehnsucht" (Franz Schubert) mit Norman Shetler am Flügel

Über mich

Nach dem Abitur am Städtischen Gymnasium Gütersloh studierte ich

zunächst Deutsch, Kunst und Pädagogik an der Universität Bielefeld.

 

Parallel dazu nahm ich Gesangsunterricht bei Christa Waltjen und Jürgen

Schriefer, Witten, (beide Schüler der schwedischen Sängerin und

Gesangspädagogin Valborg Werbeck-Svärdström), sowie

Schauspielunterricht bei Eva Höning, der Granddame des Meininger

Theaters.

Nach meinem Staatsexamen studierte ich klassischen Gesang bei Prof.

Hilde Wesselmann in Essen. Meisterkurse bei Arleen Auger, Agnes Giebel

und Thomas Quasthoff ergänzten meine Ausbildung.

 

Engagements bei den Hersfelder Festspielen ("Figaro", "Freischütz",

"Carmen" u. a.), zwei Deutschlandtourneen  mit dem "Freien

Opernensemble Zauberflöte" (als Pamina) sowie etliche Konzertreisen

quer durch Europa und nach Nordamerika (u. a. mit dem Eisenacher

Bachchor) folgten.

 

Mein besonderes Interesse für Liedgestaltung führte mich zu Elisabeth

Schwarzkopf in die Schweiz, die mir Privatunterricht erteilte, und brachte

mir zwei Stipendien der Felicitas- Vössing- Stiftung mit Studienaufenthalten

in Salzburg und Wien.

Die intensive Beschäftigung mit dem Liedschaffen Franz Schuberts mündete

in der Einspielung selten zu hörender Schubertlieder mit dem Weltklasse-

Pianisten Norman Shetler als Duo- Partner. Shetler hatte ich während

meines Salzburg-Aufenthaltes am dortigen Mozarteum kennen gelernt.

Auf seine Bitte, ihm etwas vorzutragen, wagte ich mich an Schumanns

berühmte "Mondnacht". Shetlers lapidarer Kommentar: "Sehr schön, aber

wir hätten Sie gern noch länger gehört."

Das vermeintliche Lob war in Wirklichkeit ein Tadel und gleichzeitig ein

Zeugnis des typisch Shetlerschen Humors, denn es bedeutete:

Langsamer bitte! Allerdings war ich in diesem Moment wohl die einzige,

die das verstand. Diese kleine Episode war der Grundstein für eine

langjährige künstlerische Zusammenarbeit und zahlreiche gemeinsame

Liederabende.

 

Auftritte als Konzert- und Liedersängerin in vielen europäischen Ländern

und Nordamerika sowie weitere CD- und Rundfunkaufnahmen folgten.

Zusammen mit der Flötistin Ina Göhring und der Pianistin Sonja

Harlinghausen gründete ich das TRIO SONGUINA. Das gemeinsame

Repertoire reicht von der Barockmusik bis in die Gegenwart.

 

Ungemein spannend für uns ist die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen

Komponisten wie Carl Theodor Hütterott, Jürgen Schriefer, Sergej

Kolmanovsky, Max Beckschäfer oder Peter Bernard Smith. 

Diese Zusammenarbeit mündete bereits in zahlreichen Uraufführungen,

oft innerhalb von spartenübergreifenden Projekten.

Neben meinem Engagement als Sängerin, arbeite ich auch als

Gesangspädagogin und Autorin von Kinderliedern und - musicals.

Anregungen hierfür erhalte ich oftmals von meinen beiden Kindern.

 

 

Dalke-Aue im Herbst (Foto: Elpert-Resch)

© Gudrun Elpert-Resch   Hohenzollernstraße 23    33330 Gütersloh  

  Telefon: 05241-12524   E-Mail: elpert.resch(at)googlemail.com

 

 

Alter Kirchplatz in Gütersloh (Foto: Elpert-Resch)
Frühling in Ostwestfalen (Fotos: Elpert-Resch)

Ostwestfälische Krüppelweide (Foto: Elpert-Resch)
Eisregen (Foto: Elpert-Resch)
In Pavenstädt (Foto: Elpert-Resch)
Krüppelweidenallee (Foto: Elpert-Resch)